Mobirise

Die Roaming Falle in Spanien

Innerhalb der EU sind ab dem 15. Juni 2017 die Roaming-Gebühren für die 28 EU-Staaten sowie für Island, Norwegen und Liechtenstein weg gefallen. Welche Vorteile habe ich denn dann noch wenn ich eine spanische Prepaid SIM-Karte benutze wenn ich nach Spanien fahre?
Ganz einfach: Es gibt nach wie vor ganz böse Tarif-Fallen und sehr hohe Kosten können trotzdem noch entstehen. Oder aber telefonieren und mobiles Internet sind erst gar nicht möglich!
BEACHTEN SIE UNBEDINGT FOLGENDE ROAMING-FALLEN:

  1. Der Gebrauch Ihrer heimischen SIM ist NICHT UNBEGRENZT in Spanien möglich. Die neue EU-Regelung besagt, dass jeder Mobilfunkprovider mit einer "Fair-Use-Policy" selbst festlegen darf, wie viele Einheiten die Kunden im Ausland verbrauchen dürfen. Und einige Mobilfunkprovider sind der Meinung, das 500 MB oder 1 GB im Urlaub reichen sollen. Alles was darüber liegt, wird dann doch wieder teuer berechnet oder unterbunden.
  2. Um das für den heimischen Mobilfunkprovider sehr teure mobile Internet im Roaming zu begrenzen, bremsen einige Provider die Geschwindigkeit im Ausland rigoros runter. Da wird aus der deutschen LTE INTERNET FLAT in Spanien schnell mal eine lahme Schnecke mit 128 kbps oder noch weniger. Das reicht dann noch für eine TEXT-WhatsApp, aber das Verschicken von Videos und Fotos ist damit kaum mehr möglich. Und auch die Möglichkeit eines "MOBILEN HOTSPOT (Tethering)" wird von vielen Mobilfunkprovidern im Roaming gesperrt.
  3. Auch wer öfter als nur 1X im Jahr nach Spanien fährt wird da schnell enttäuscht. Aufgrund der oben schon erwähnten "Fair-Use-Policy" begrenzen die Mobilfunkprovider die Nutzung der SIM auf eine gewisse Zeit pro Jahr im Roaming.
  4. Andere Mobilfunkprovider schließen den Gebrauch der heimischen SIM im Roaming komplett aus. Diese SIM sind jenseits der Grenze nicht nutzbar.
  5. Und auch die "Deutschland-Flat" oder "ALL-NET-FLAT" greifen nicht bei Gesprächen oder SMS innerhalb Spaniens oder von Spanien aus in andere Länder als Deutschland. Oder anders gesagt: Mit einer "Deutschland-Flat" oder "ALL-NET-FLAT" können Sie von Spanien aus nach Deutschland telefonieren, nicht aber von Spanien aus nach Spanien oder von Spanien aus in andere Länder. Damit sind nicht mal einfache Telefonate ins Hotel, Taxi rufen etc. möglich oder aber sehr teuer.
  6. Und auch eine "Community-Flat", "On-Net Flat" oder "Netzinterne-Freiminuten" gelten natürlich NICHT im Roaming. 
  7. Die Flatrate-Option "STREAM-ON" gilt NICHT im ROAMING! <<< ganz böse und teure Falle und die schon viele Spanien Urlauber trotz "Roaming Regelung" getappt sind.
  8. Außerdem haben die spanischen Mobilfunkprovider schon angekündigt im Falle der "typischen Netzüberlastung im Sommer" ausländische SIM-Karten beim mobilen Internet zu bremsen und Telefonate zu beschränken.

© Copyright 2001 - 2018 MOVILWORLD www.Prepaid.es
Aufladung / Nachladung ALLER spanischen Prepaid SIM-Karten hier: www.AUFLADEN.es